­

Elektromobilität und regenerative Energien

Kombination von Elektromobilität mit regenerativen Energien für die Erreichung der Klimaschutzziele

Die ADLER eMobility präsentiert praxisnahe Beispiele für die Kombination von erneuerbaren Energien und Elektromobilität auf der new Energy in Husum.

Vom 15. bis 18. März wird sich die ADLER eMobility Services GmbH im Rahmen des Branchentreffes watt 2.0 auf der Messe new energy in Husum präsentieren und ihre ambitionierten Ziele zur Erreichung eines flächendeckenden Einsatz von ressourcenschonenden und nachhaltigen elektrischen Antrieben in Kombination mit erneuerbaren Energien vorstellen.

Geschäftsführer der ADLER eMobility Tajo Adler macht deutlich, welches Potential er in der Kombination von erneuerbaren Energie und Elektromobilität sieht: „Elektromobilität leistet vor allem dann einen günstigen Beitrag zur nachhaltigen Senkung der CO2-Emmissionen, wenn die Energie dafür aus regenerativen Quellen wie Solarenergie bereit gesellt wird. Von daher liegt die Zukunft eindeutig in der Kombination von Solarenergie auf dem Dach von Immobilien und der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität, die daraus gespeist wird – und diese Kombination bietet vor allem attraktive wirtschaftliche Anreize für den Investor.“

Um diese Thematik wird es schwerpunktmäßig auch in dem praxisbezogenen Vortrag: „Integration neuer Mobilität in Immobilien – effizient und nachhaltig“ von Tajo Adler und Finn Streich, Rechtsexperte für Energie& Baurecht, im Rahmen des Branchentreffes watt2.0 auf der new energy in Husum gehen. Es wird ein fundierter Überblick über die technische Machbarkeit und Umsetzung, sowie die rechtlichen Zusammenhänge geliefert. Konkrete Best-Practice-Beispiele unterstreichen die Potentiale der Integration neuer, zukunftsfähiger Mobilität für Akteure der Immobilienbranche.

Das Team der ADLER eMobility freut sich über die Möglichkeit, konkrete Fragestellungen rund um das Thema Ladeinfrastruktur für Elektromobilität, Neue Mobilität, Integration von regenerativen Energien in Immobilienprojekte, Fördermöglichkeiten u.v.m. direkt am Messestand im persönlichen Gespräch zu beantworten. Als full-service Dienstleister ist das Unternehmen ein kompetenter und erfahrender Ansprechpartner hinsichtlich der Konzeption und Planung, der Installation und Umsetzung bis hin zur langfristigen Betriebsführung.

März 14th, 2018|

Tag der Hotelimmobilie 2017

ADLER eMobility Services präsentiert sich als Systemanbieter für Ladelösungen für Ladeinfrastruktur für Elektromobilität auf dem 3. Tag der Hotelimmobilie in Hamburg

ADLER eMobility Services ist der kompetente Partner für die Immobilien- und Hotelbranche, wenn es um die Integration von Ladeinfrastruktur und deren regenerativer Speisung in Immobilienprojekten anspruchsvoller Branchen geht.

Dieses umfangreiche Full-Service-Portfolio präsentierte ADLER im Rahmen des Highlight-Events der Hotel- und Immobilienbranche- dem 3. Tag der Hotelimmobilie in Hamburg.

In den exklusiven Räumen des The Westin Hotels Hamburgs in der Elbphilharmonie tagten mehrere 100 hochrangige Branchenkenner auf Einladung des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA) und des Claus Jacobs Netzwerks zu Innovationen und Zukunftsthemen im Bereich der Hotelimmobilie.

Die jährlich stattfindende Veranstaltung ist anerkannt als wichtige Netzwerkveranstaltung und Impulsgeber, in deren Rahmen unterschiedliche Akteure und Entscheider aus der Immobilien- und Hotelwirtschaft, der Politik und themennahen Branchen sich vernetzen und gemeinsam innovative Konzepte entwickeln.

Wir als ADLER eMobility Services sind begeistert von der Vielfalt der visionären Veranstaltung und freuen uns auf die Vertiefung der geknüpften Kontakte und die Fortsetzung der Veranstaltung im nächsten Jahr!

 

Begleiten Sie unseren Geschäftsführer Tajo Adler und unsere Kollegin Julia Kröger vor Ort:

November 29th, 2017|

Neue Förderrunde des BMVI

Lassen Sie jetzt den Aufbau Ihrer Ladesäulen und Wallboxen staatlich fördern!

Neuer Förderaufruf für Ladeinfrastruktur für Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

Ab sofort ist wieder eine staatliche Förderung von Ladeinfrastruktur für die Antragstellung bis zum 30.10.2017 durch das BMVI freigegeben.

Das BMVI hat es sich zum Ziel gesetzt, hiermit den flächendeckenden und bedarfsorientierten Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland zu fördern

Das Bundesförderprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ des BMVI trifft bisher auf eine große Nachfrage. Im zweiten Förderaufruf soll nun die Errichtung von 12.000 Normal und 1.000 Schnellladepunkten mit 100 Millionen Euro gefördert werden.

Entscheidend für die Mittelvergabe ist laut Nr.5 Satz 2 der Förderrichtlinie das Prinzip der geringsten Fördermittelnutzung pro kW-Ladeleistung.

Profitieren Sie hier von unseren exzellenten Konditionen des freien Einkäufers und beantragen kurzfristig Ihre Förderung.

Die Antragstellung ist unkompliziert online in der Zeit vom 14.09.2017, 9:00 Uhr bis zum 30.10.2017, 16:00 Uhr über das einschlägige Förderportal des Bundes easy-Online möglich.

Hier können Sie den Antrag direkt ausfüllen:

https://foerderportal.bund.de/easyonline/nutzungsbedingungen.jsf?redirectFrom=/easyonline/formularbearbeitung.jsf

Allgemeine Informationen über das Förderprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ finden Sie hier:

https://www.bav.bund.de/DE/3_Aufgaben/6_Foerderung_Ladeinfrastruktur/1_Das_Foerderprogramm/Das_Foerderprogramm.html;jsessionid=26719DC29874C85267ED82D90DAD7C67.live11293?nn=1385092

 

Gerne setzen wir Ihr Ladeinfrastruktur-Projekt gemeinsam mit Ihnen um! Sprechen sie uns an!

September 26th, 2017|

ADLER auf dem KGSt-Forum 2017 in Kassel

ADLER eMobility Services GmbH präsentiert sich vom 18.9.-20.9. auf dem KGSt-Forum 2017 in Kassel

Am 18.9. startet die größte, jährlich stattfindende Netzwerk-Veranstaltung, das KGSt-Forum 2017, der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement im Kasseler Kongresspalais.

Für die Rund 3500 erwarteten Teilnehmer aus öffentlichen Körperschaften und Kommunen steht ein umfassendes tagungs- und Informationsprogramm zu Zukunftsthemen der Verwaltung bereit.

ADLER eMobility Services bietet hierzu im Rahmen der gemeinschaftlichen Ausstellungsfläche des Netzwerkes für intelligente Mobilität (NIMo), einen Überblick über seine Services im Bereich Ladeinfrastruktur für Elektromobilität. Unser kompetentes Team informiert Sie gerne über die technischen Möglichkeiten und Hardware, um Ihre Stadt oder Kommune nachhaltig mobil zu machen.

Sie finden uns im Rahmen der NIMo-Ausstellungsfläche im Konzertgarten des Kongresspalais.

Sprechen Sie uns gerne an!

 

Weitere Informationen zu unserem Standort und dem Netzwerk Intelligenter Mobilität finden Sie hier: flyer_KGSt_2017

September 15th, 2017|

Adler informiert Stadtwerke

ADLER eMobility informiert im Rahmen des Get-Togethers der Trianel GmbH im Juni über aktuelle Entwicklungen und Lösungen im Themenfeld Ladeinfrastruktur für Stadtwerke

Trianel ist der führende Kooperationsverbund für Stadtwerke in Europa und hat Unabhängigkeit und zukunftsfähige Handlungsoptionen im Fokus. Als Plattform zur thematischen Stärkung der Einzelstadtwerke organisiert Trianel regelmäßig Workshops zu Zukunftsthemen der Energiewirtschaft.

ADLER eMobility Geschäftsführer Tajo Adler steuerte im Rahmen eines solchen Trianel- Workshops für Stadtwerke und Energieversorger einen fundierten Gastbeitrag zum Thema Ladeinfrastruktur für Elektromobilität bei. Im Fokus standen die aktuellen juristischen und technischen Entwicklungen der zukunftsweisenden elektrischen Mobilität und unterschiedliche Ladeszenarien. Adler lieferte darüber hinaus eine Einschätzung, wie die Nachfragesituation am Markt aussieht und welche Produkteinnovationen hierbei für Stadtwerke und Energieversorger lukrativ sein können.

Im Anschluss an den Impulsvortrag entwickelte sich ein lebhafter Diskurs. Wo sollen Autos in Zukunft geladen werden? Welche Rolle spielt der öffentliche, welche der private Raum? Tajo Adler machte deutlich, dass Ladeinfrastruktur überall dort sinnvoll ist, wo Elektroautos länger verweilen. Dies kann im öffentlichen, halböffentlichen und privaten Raum übergreifend der Fall sein.

Fest steht, dass der Markt der Elektromobilität als Mobilität der Zukunft in den nächsten Jahren nach aktuellen Prognosen maßgeblich wachsen wird und innovative Produktideen für Stadtwerke absolut lukrativ sein können.

Suchen Sie kompetente Unterstützung bei der Erweiterung Ihrer Geschäftsfelder um das Thema Elektromobilität?

Gerne entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam innovative Konzepte und Produktideen.

 

Sprechen Sie uns an!

Juli 27th, 2017|

Adler elekrtisiert den FC St.Pauli

Der FC St. Pauli übernimmt die elektromobile Führung am Hamburger Fußballhimmel

Dank Adler E-Mobility und New Motion Deutschland können Elektroautos jetzt auf dem Gelände des FC St. Pauli geladen werden. Ab sofort elektrisiert die Elf am Millerntor nicht nur seine Fans im Stadion, sondern auch noch deren Elektroautos vor dem Fußballtempel.

ADLER eMobility führte die fachgerechte Montage der im bekannten Vereinsrot gehaltenen Ladeboxen aus. Die The New Motion Business Pro & Lite- Modelle wurden passend zum Außenstandort in aufgeständerter Ausführung montiert.

Suchen Sie für Ihren Standort passende Ladepunkte, die unkompliziert in der Umsetzung sind und zuverlässig laden?

Wir bieten Ihnen zuverlässige Ladelösungen für die Montage im Außenbereich oder Wandbereich und machen auch vor individuellen Design- und Gestaltungswünschen nicht halt. Es stehen eine Vielzahl unterschiedlicher Farbvarianten zur Verfügung. Auch die Individualisierung Ihrer Ladepunkte im Corporate Design durch Schilder und Folierungen ist unkompliziert machbar.
Wir identifizieren die für Sie optimale Hardware und montieren diese verlässlich nach Ihren Wünschen.

Sprechen Sie uns gerne an!

Juli 21st, 2017|

ADLER eMobility goes Wave-Trophy 2017

Seit Samstag, dem 10.06., ist unser ADLER eMobility-Team nun im Rahmen der Wave Trophy 2017 auf e-mobiler Reise durch die Schweiz.

Die weltgrößte elektromobile Rallye mit 1400 Streckenkilometern startete in Zürich, bietet landschaftlich spektakuläre Etappen, passiert 5 Bergpässe und führt durch alle vier Sprachregionen der Schweiz.

Tour-Direktor Louis Palmer ist im Themenfeld nachhaltiger Mobilität absoluter Enthusiast und umrundete 2007/2008 als erster Mensch in einem solar betriebenem Auto die Welt und wurde vom United Nations Environment Programme als „Champion oft he Earth“ ausgezeichnet. Palmer machte es sich unter Befürwortung der UNO zur Aufgabe, im Rahmen der jährlich stattfindenden WAVE (World Advanced Vehicle Expedition) Rallye nicht nur die teilnehmenden Pioniere und Enthusiasten, sondern auch die politisch Verantwortlichen und die Bevölkerung der Gastländer von der Leistungsfähigkeit der Elektromobilität zu überzeugen.

Unser Team ist mit seinem vollelektrischen Nissan Leaf bereits seit Samstag begeisterter Teilnehmer des Rallye-Feldes der Grand Tour Schweiz und zeigt, dass Elektromobilität problemlos auch geografisch anspruchsvolle Etappen meistert.

Wir freuen uns, dass unser Team um Kapitän Marc Mommsen äußerst erfolgreich unterwegs ist und wünschen für die weitere Tour immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel – ähm- natürlich eine Ladesäule in Reichweite und viele unvergessliche Eindrücke!

Verfolgen Sie die spektakuläre Reise unseres Teams im Rahmen unseres Facebook-Blogs:
https://www.facebook.com/AdlerEMobility

Wir freuen uns auf Sie!

Juni 12th, 2017|

Elektro oder Verbrenner? Deutlicher Preissturz für Elektroautos erwartet

Die beiden großen Automobilhersteller BMW und Renault prognostizieren, dass diese Frage spätestens im Jahr 2020 keine ökonomische mehr sein wird. Es zeichne sich durch die fortschreitende Entwicklung der Akku-Technologie und dem zu erwartenden Preisanstieg für klassische Motoren ab, dass Elektroautos zeitnah preisgleich zu den jeweiligen Verbrennermodellen erhältlich sein werden.

Wir als ADLER eMobility Services freuen uns über diese sehr positive Entwicklung und sehen uns in unserer Mission bestätigt, durch effiziente und verlässliche Ladeinfrastruktur Elektromobilität massentauglich auf die Straße zu bringen.

Wann steigen Sie ein?

Quelle: https://www.emobilitaetonline.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=3301:ab-2020-bmw-und-renault-wollen-elektroauto-preise-auf-verbrennerniveau-senken&Itemid=666

Für die nahe Zukunft wird für das Elektroauto-Segment ein Preissturz erwartet. Nachdem BMW auf dem Wiener Motorensymposium verkündet hat, dass ab 2020 Elektroautos mit einer Reichweite von rund 500 Kilometern zum Preis vergleichbarer Verbrennermodelle angeboten werden sollen, folgt nun eine gleichlautende Ankündigung von Renault.

Wie das Magazin AutoExpress berichtet, erklärte Renaults EV-Chef, dass ab 2020 kleine Elektroautos wie der ZOE genau so viel kosten sollen wie vergleichbare Modelle mit konventionellem Antrieb, bei größeren Modellen soll dies einige Jahre später der Fall sein. Der Grund für den erwarteten Preissturz liegt in effizienteren und günstigeren Akkutechnologien, die in den kommenden Jahren implementiert werden sollen. Zudem wird erwartet, dass im Gegenzug der Preis für Verbrenner steigt.

Mai 11th, 2017|

Umfassendes Förderprogramm für Ladepunkte genehmigt

Die EU- Kommission gibt grünes Licht für das von Verkehrsminister Dobrindt geplante 300-Millionen-Euro-Förderprogramm zur Errichtung eines flächendeckenden Ladenetzes für Elektromobilität in Deutschland. Das BMVI hat sich zum Ziel gesetzt, den Aufbau von insgesamt 10 000 Normalladestationen und 5000 Schnellladern zu unterstützen.

Ab März können private Investoren, Städte und Gemeinden sich bis zu 50 Prozent aller entstehenden Gesamtkosten zur Installation einer Ladesäule fördern lassen.

Sichern Sie sich jetzt die staatliche Bezuschussung Ihrer Ladestation.

Wir informieren Sie gerne über die detaillierten Voraussetzungen und Möglichkeiten.

Sprechen Sie uns gerne an!

Februar 20th, 2017|

Verband der Immobilienverwalter

Seit dem 01.07.2016 sind wir Mitglied im „Verband der Immobilienverwalter“.

August 8th, 2016|