Die passionierten und erfahrenen Köpfe der ADLER eMobility Services GmbH

Tajo Adler (Geschäftsführer, CEO)

Tajo Adler ist absoluter Enthusiast für die Einbindung regenerativer Energien und Technologien in den Immobiliensektor. Von Anbeginn seiner Karriere an, konnte er profunde Erfahrungen im Bereich immobiliennaher Dienstleistungen und Services sammeln und hat es sich zum Steckenpferd gemacht, dass bewährte Rund-Um-Service-Prinzip für sämtliche Dienstleistungsbereiche im Themenfeld erneuerbarer Energien auszubauen.

2010 gründete Adler als Institutionalisierung seiner Passion die ADLER Solar Services GmbH, die in den Folgejahren zu einem der europaweit führenden Service-Dienstleister für die PV-Branche wurde.

Es wurde recht schnell klar, dass für die notwendige Erreichung globaler Klimaziele, die bloße regenerative Energieerzeugung nicht durchschlagkräftig genug sein kann. Im Sinne der Sektorenkopplung gründete Tajo Adler im Jahre 2013 die ADLER eMobility Services GmbH und wurde damit zum erfolgreichen Early Mover im Bereich Ladeinfrastruktur für Elektromobilität.

Frank Groneberg (Geschäftsführer, CEO):

Frank Groneberg ist einer der Visionäre der Photovoltaik in Schleswig-Holstein und Gründer von SPR Energie. Gemeinsam mit Dr. Armin Wulf erkannte er schon früh den Nutzen und die Nachhaltigkeit von Solarenergie und ist bereits seit mehr als 20 Jahren im Bereich der erneuerbaren Energien unterwegs. SPR Energie wurde bereits im Jahre 2003 gegründet und der erste Solarpark wurde schon wenige Monate später geplant, gebaut und in Betrieb genommen. Groneberg kommt ursprünglich aus der Landwirtschaft und deshalb ist das Mehrgenerationendenken von immanenter Bedeutung für ihn. Die Zukunft kann nur durch erneuerbare Energien gestaltet werden und muss auch im Bereich der Mobilität stringent genutzt werden. Nur so erhalten wir den Planeten für unsere Kinder.

Marc Mommsen (Geschäftsführer, COO):

Als Leiter des operativen Geschäfts ist für Marc Mommsen nach dem derzeit rückläufigen PV-Neuanlagenbau der Markt der Ladesäulen eine wichtige Substitution für seine Service-Teams. Als begeisterter E-Mobilist fährt er bereits seit über vier Jahren ausschließlich elektrisch und beschäftigt sich jetzt auch beruflich mit Ladesäulennetzen, Vermarktung und Paymentsystemen. Die Zukunft der Mobilität muss zwingend auf Basis von Elektromotoren erfolgen und gleichzeitig durch emmisionsfreie Energie gespeist werden. Nur so kann der Klimawandel eingedämmt werden.

Nils Brodersen (Geschäftsführer, CTO):

Nils Brodersen kommt aus dem Bereich der Installation, Bau und Betriebsführung von Photovoltaikanlagen. Für ihn ist eine Solaranlage nicht das Hauptgeschäft, sondern der Mittelpunkt für die Bedürfnisse des Kunden. Die ganze Welt spricht von Sektorenkopplung und Brodersen sorgt bei seinen Kunden dafür, dass sie einfach schon jetzt für den Privathaushalt oder den eigenen Betrieb genutzt wird. Solarenergie ist in seinen Augen das Öl 2.0, denn der Betrieb von Elektroautos macht im Sinne einer „zero emission“ nur Sinn, wenn diese mit erneuerbaren Energien gespeist und genutzt werden. Im Bereich Service und Wartung von Solaranlagen sind unsere Mitarbeiter mittlerweile in ganz Deutschland unterwegs. Mit Adler eMobility können wir hier Synergieeffekte nutzen und unser Portfolio ideal um Ladesäulenmanagement erweitern. Aufgrund der niedrigen Gestehungskosten von PV-Anlagen, ist der wirtschaftliche Nutzen des verkauften Stroms an den Ladesäulen noch größer. Mit unseren Stärken im Bereich Software-Entwicklung runden wir das kreative Potential in einer Zusammenarbeit im Bereich E-Mobility ab.